Empfehlungen und Vorgaben für die Standgestaltung

Bitte berücksichtigen Sie diese Punkte bei der Wahl Ihrer Standgröße!

  • Um die Bewegungsmöglichkeiten in den Gängen rund um den Stand aufrechtzuerhalten, müssen Gespräche auf dem Stand stattfinden, das heißt Theken und Prospektständer dürfen nicht unmittelbar an der Standgrenze zum Gang stehen.
  • Planen Sie Ihren Messestand so großzügig, dass die Einhaltung von Mindestabständen bei Gesprächen und Aktivitäten am Stand gewährleistet ist. Vermeiden Sie unnötige Engstellen.
  • In Besprechungsbereichen sind die Sitzabstände zwischen Tischen und Stühlen so zu wählen, dass ein Mindestabstand zwischen den Personen von mindestens 1,5 Metern gewährleistet ist. Ist die Einhaltung des Mindestabstands an einzelnen Stellen nicht möglich, sind auch andere Maßnahmen wie z. B. Abschirmungen an Sitzbereichen möglich.

Empfehlungen und Vorgaben für die Hygiene

Im Sinne der Gesundheit aller Messeteilnehmer, sorgen Sie auf Ihrem Stand bitte für die Einhaltung der allgemeingültigen Hygieneregelungen wie z. B. Verzicht auf Händeschütteln und Körperkontakt. Beachten Sie dazu die allgemeinen Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI).

  • Stellen Sie am Messestand Desinfektionsmittel für Ihr Personal und Ihre Besucher zur Verfügung.
  • Reinigen Sie häufig frequentierte Kontaktflächen wie Theken, Tische, Vitrinen bedarfsgerecht bzw. nach jedem Besucherwechsel.
  • An den Ständen ist, genauso wie auf dem Messegelände, das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Ausgenommen davon sind das Außengelände sowie Sitzplätze auf den Ständen oder in der Gastronomie – sofern dabei ein ausreichender Abstand eingehalten werden kann.
  • Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Stand nur Personal ohne Erkältungssymptome zum Einsatz kommt.
  • Die getroffenen Hygienemaßnahmen an Ihrem Messestand sind in einem Hygienekonzept zu dokumentieren. Darin ist auch ein Verantwortlicher am Messestand für die Umsetzung des Konzepts zu benennen.

Ausstellerhinweise und Organisatorisches

Aufbauzeiten:
Donnerstag, 17. März von 11.00 – 17.00 Uhr
Sie können direkt an die Messehalle fahren, die Zufahrtswege jedoch bitte freihalten!

Abbauzeiten:
Samstag 19. März von 14.00 – 17.00 Uhr
Bitte beachten Sie, dass die Messehalle am Sonntag komplett geräumt sein muß, da die Aufbauarbeiten für die Regio-Messe durchgeführt werden.

WLAN:
Es gibt freies WLAN in der Halle. Wir können allerdings nicht garantieren, dass es jederzeit zuverlässig funktioniert. Sollten Sie für die Präsentation Ihrer Angebote einen stabilen Internetzugang benötigen, empfehlen wir Ihnen sich einen entsprechenden Stick mitzubringen.

Beleuchtung:
In der Halle ist eine Grundbeleuchtung vorhanden. Individuelle Beleuchtungen an den Ständen sind von den Ausstellern selbst vorzunehmen!

Heizung / Feuertechnische Hinweise:
Die Heizung wird von der Ausstellungsleitung organisiert. Es dürfen keine eigenen Heizöfen, -strahler, Gasheizungen etc. angeschlossen werden! Die Dekorationsmaterialien am Messestand müssen die Eigenschaft „schwer entflammbar“ erfüllen.

Reinigung / Müll:
Die Messehalle wird abends gereinigt. Eine separate Standreinigung ist nicht vorgesehen. Bitte bringen Sie für Ihren Messestand eigene Müllbehälter mit.

Stromanschluss:
Im Aussteller-Paketpreis ist ein 230v Stromanschluss enthalten. Bitte sorgen Sie selbst für entsprechende Mehrfachstecker oder Verlängerungskabel.

Verkehrs- und Parksituation:
Aussteller mit Parkausweis können hinter der Messehalle parken. Der Ausstellerparkplatz ist ausgeschildert. Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Auf dem gesamten Messegelände gilt die STVO. Das Parken ist nur auf den gekennzeichneten Flächen gestattet. Das Parken vor den Notausgängen ist untersagt. Den Anweisungen des Messepersonals ist Folge zu leisten.

Versicherung der Wertgegenstände:
Jeder Aussteller ist selbst für die Versicherung seiner Wertgegenstände verantwortlich Von Freitag auf Samstag ist ein Nachtdienst eingerichtet der die Halle bewacht.